Ein Tanke-Schön für Ihr Umdenken

Ein „Tanke-schön“ für Ihr Umdenken

Wussten Sie schon, dass die Umstellung auf Elektrofahrzeuge finanziell gefördert wird?
Doch nicht nur die Anschaffung von E-Autos und E-Rollern wird belohnt – auch der Kaufpreis, die Kosten für den Einbau und den An­schluss der Lade­station, inklusive aller Installations­arbeiten sowie eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung von Elektro-Ladesäulen werden bezuschusst. So fördert die staatliche Förderbank KfW private Ladestationen, sogenannter Wallboxen, für Elektroautos mit 900 €.
 

 

Wer bekommt die Förderung?

Die KfW-Förderung richtet sich neben Privatpersonen an
  • Wohnungseigentümer und Wohnungseigentümergemeinschaften
  • Mieter und Vermieter
  • Wohnungsunternehmen und Wohnungsgenossenschaften
  • Bauträger mit Sitz in Deutschland
 

 

Was wird von der KfW gefördert?

  • nicht öffentliche (private) Ladepunkte mit einer Ladeleistung von 11kW Ladeleistung (dreiphasiger Anschluss, auch 22kW Versionen förderfähig, aber von Elektriker auf 11kW eingestellt) sowie damit einhergehende Kosten (Lademanagementsysteme, Netzanschluss, Erdarbeiten etc.)
  • Die Ladestation muss intelligent, steuerbar sowie technisch nachrüstbar sein und damit auf der Liste der förderfähigen Ladestationen der KfW gelistet sein. Zusätzlich muss der Strom aus erneuerbaren Energien bezogen werden.
 

Wie hoch ist die Förderung?

  • Pro Ladepunkt inkl. sonstig anfallender Kosten (Netzanschluss, Lademanagementsysteme, Erdarbeiten etc.) beträgt die Förderungssumme 900€. Bei zwei Ladepunkten (z.B. Doppellader für zwei Elektroautos) wird in diesem Falle bis zu 1.800€ gefördert, sollten die Kosten je eines Ladepunktes 900€ überschreiten. Eine Wohnungsbaugenossenschaft kann ergo für 10 Ladestationen 9.000€ Fördersumme beantragen. 

 

Welche Bedingungen gelten?

Förderfähig sind lediglich Ladestationen, die von der KfW gelistet sind.
Zusätzlich gilt die Richtlinie Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Beantragung und Vergabe wohnwirtschaftlicher Zuschussprodukte der KfW vom 01.01.2020
 

 

Voraussetzungen für den KfW Zuschuss

  • Es handelt sich um private Ladepunkte an Stellplätzen und Garagen, welche nur privat zugänglich sind
  • Die Ladestation wird mit max. 11 kW Ladeleistung installiert
  • Die Ladestation ist intelligent steuerbar (Kommunikationsschnittstellen zu anderen Komponenten im Stromnetz)
  • Die Lade­station nutzt ausschließlich Strom aus erneuer­baren Energien
    (100 % Grünstrom, z.B. aus eigener PV-Anlage oder über den Energieversorger)
  • Pro Ladepunkt gibt es einen pauschalen Zu­schuss von 900 Euro
  • Der Zuschuss kann online bei der KfW beantragt werden
  • Der Antrag für die KfW-Förderung muss VOR dem Kauf der Ladestation gestellt werden
  • Die Ladestation erfüllt alle notwendigen Kriterien des KfW-Programms 440
  • Die Förderung gilt für Eigentümer, Mieter, Wohnungseigentümergemeinschaften und Vermieter
    (Privat­personen, Unter­nehmen, Wohnungs­genossen­schaften)
 

 

So funktioniert‘s

Elektrofahrzeug & Geldbeutel auftanken leicht gemacht:
 
1. KfW Zuschuss beantragen
Bei Interesse an einer privaten Ladestation, reichen Sie zunächst einen Förderungsantrag bei der KfW ein. Der Antrag kann online über das Zuschussportal bei der KfW gestellt werden. 
 
2. KfW bestätigt den Förderungsantrag
Nach 1 – 2 Tagen erhalten Sie von der KfW eine Bestätigung, dass alle Voraussetzungen erfüllt sind und der Förderungsantrag für Ihren privaten Ladepunkt genehmigt wurde.
 
3. Ladestation & Installation bestellen
Sobald der genehmigte Förderungsantrag der KfW vorliegt, können Sie Ihre Ladestation bestellen.
 
4. Rechnungen bei der KfW einreichen
Nach der abgeschlossenen Installation reichen Sie die Rechnungen von Wallbox, Standortanalyse und Installation gesammelt bei der KfW ein, damit die Auszahlung des Zuschusses vorbereitet werden kann.
 
5. Auszahlung des KfW Förderungszuschuss erhalten
Nach Vorlage aller förderungsfähigen Rechnungen werden Ihnen 900 Euro pro Ladepunkt von der KfW Bank ausbezahlt.
Und auch ESM fördert den Umstieg von Kunden auf Elektrofahrzeuge mit einem attraktiven Förderprogramm und einem speziell auf die E-Mobilität zugeschnittenen Ökostromprodukt. 
Des Weiteren unterstützen wir Sie auf dem Weg zur Profi-Stromtankstelle, indem wir Sie kompetent beraten und die Planung, die Installation sowie die anschließende Wartung Ihrer eigenen Ladestation vornehmen.
Dabei garantieren wir stets beste Qualität durch Kooperation mit unseren zertifizierten Partner-Herstellern Mennekes, Innogy und Wallbe.
 
Sie denken über eine Umrüstung auf Elektromobilität nach oder haben es bereits getan?
Eine eigene Ladestation bequem vor der Haustür klingt für Sie perfekt?
Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns für unverbindliche Informationen und eine ausführliche, individuelle Beratung unter: +49 (0) 2241 / 252310
 
 
Hier geht’s zur Förderung durch KfW ->

Ihr Förderprogramm in Ihrer Nähe ->

Informationen zum Umweltbonus ->
 
Merkblatt Ladestationen für Elektroautos – Wohngebäude ->
 
Allgemeines Merkblatt zu Beihilfen bei der Vermietung von Immobilien ->
Letzte Beiträge
Elektro Tankstelle